Zucht und Wurfplanung

Unser C-Wurf ist da. Geburtsdatum 20. Juni 2017

 

Wir haben noch Welpen zu vergeben


Wenn Sie sich für einen Welpen interessieren, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Sie sollten aber bedenken, wenn Sie sich für einen Portugiesischen Wasserhund entscheiden, dass er

-Zeit

-Zuwendung

-Fellpflege

-Menschenkontakt

-geistige und körperliche Auslastung

-................... .................................braucht

 

Água e Fogo

Als wir unsere Zuchtstätte benennen sollten und wollten, dachten wir an einen portugiesichen Namen, der die wesentlichen Eigenschaften des Portugiesischen Wasserhundes beschreibt. Agua (Portugiesich für Wasser) war nicht sonderlich schwer, aber was könnte noch ein weiterer treffender Namensbestandteil sein? Es sollte etwas Grundlegendendes sein, dass das Temperament des Portugiesischen Wasserhundes herausstellt.

In unserem Urlaub auf den Azoren kam uns eine Idee. Wir waren dort öfter am Lago Fogo (Feuersee). Der See war, egal bei welchem Wetter man ihn betrachtete, immer wieder aufs Neue faszinierend und nie langweilig - so wie unsere Portugiesischen Wasserhunde.

 

Zuchtziel

Unser vorrangiges Ziel ist es gesunde und wesensstarke Hunde zu züchten. Bei unserer Hündin haben wir alle vom VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) vorgeschriebenen Untersuchungen durchgeführt. Darüber hinaus hat unsere Hündin einen freiwilligen Wesenstest mit Bravour bestanden. Für einige relevante Erberkrankungen stehen für den Portugiesischen Wasserhund Gentests zur Verfügung. Wir haben unserer Hündin auf PRA (Progressive Retina Atropie, eine Augenerkrankung) und GM-1 (Gangliosidose, eine Erkrankung, die zu Zerstörungen von Nervenzellen im Gehirn führt) testen lassen..

 

Im Herbst 2011 haben wir für unsere Jacky die Zuchtzulassung vom VDH erhalten.

 

Welpenaufzucht

Bei der Welpenaufzucht soll eine optimale Sozialisierung ein wesentlicher Schwerpunkt sein

.

Den Welpen steht unser großer Garten zur Verfügung. Dort können sie herumtollen, aber auch verschiedene Dinge kennenlernen, wie z.B. unterschiedliche Bodenbeschaffenheien (Rasen, Sand, Erde....). Wir haben auch einen kleinen Teich mit Uferzone, wo die Welpen erste Erfahrungen mit dem kühlen Nass sammeln können: (ich hoffe, dass sie in dem zarten Alter noch keine Jagd auf unsere Goldfische machen).

.

Das "Kinderzimmer" besitzt einen direkten Zugang zu  unseren Wohnräumen, so dass die Welpen von Anfang an am Familienleben teilnehmen können. Dazu gehören nicht nur die Geräusche, die es in einem Haushalt so gibt, sondern auch herumtobende Kinder.

 

Besuch werden die Kleinen sicherlich auch genügend bekommen. Nicht nur von "Zweibeinern", sondern auch  von "Vierbeinern".

 

Wenn sie dann auch noch die erste Autofahrt hinter sich haben, denke ich, dass sie bestens auf ihr neues Zuhause vorbereitet sind.